Spiegel Online: Schönste Winterwanderungen

Der Schnee hat endlich auch Brandenburg erreicht. Rund um Berlin gibt es viele Optionen für einsame Winterwanderungen – sieben meiner Favoriten habe ich auf Spiegel Online vorgestellt. Link zum Beitrag Schloss Lindstedt im Potsdamer Katharinenholz.

Read more about the article ND – Die Woche: Zwischen Lustschloss und Lost Place
Schloss Lindstedt im Potsdamer Katharinenholz.

ND – Die Woche: Zwischen Lustschloss und Lost Place

Einsame Fließe im Spreewald, Preußens ältestes Naturschutzgebiet, das Revier der Singschwäne im Unteren Odertal: Teil zwei meiner Vorstellung der schönsten Brandenburger Winterwanderungen ist im Neuen Deutschland erschienen. Auenlandschaft, Nationalpark Unteres Odertal im Winter, Uckermark, Brandenburg, Deutschland

Welt: Lockdown im Brandenburger Biberrevier

Die Biber müssen jetzt früher aufstehen, wenn sie mal in Ruhe einen Baum umnieten wollen: Auf Brandenburgs Wanderwegen ist es voller geworden in diesem Jahr. Meine Kolumne über Overtourism in der Mark ist in der WELT erschienen.

ND – Die Woche: Winterwandern in Brandenburg

Wandern ist die beste Alternative, um während des Lockdowns in die Natur zu kommen. Sechs meiner schönsten Winterwanderungen rund um Berlin habe ich in einem Beitrag für das Neue Deutschland aufgeschrieben.

Berliner Zeitung: Indian Summer im Grumsiner Forst

Der Grumsiner Forst in der Uckermark gehört seit 2011 zum Weltnaturerbe der UNESCO – trotzdem ist er noch kaum bekannt. Das ist auch gut so, denn hier befindet sich ein Rückzugsort vieler seltener Tier- und Pflanzenarten. Mein Artikel über den Herbst in den faszinierenden Buchenwäldern ist in Berliner Zeitung und Berliner Kurier erschienen.

Magazin Forum: UNESCO-Filmstadt Potsdam

Vor einem Jahr hat die UNESCO Potsdam zur Creative City of Film erklärt. Mit Filmstudios, Filmpark, Filmmuseum, Filmkita, Filmuni und Filmgymnasium kann man hier sein ganzes Leben verbringen. Mein Beitrag über einen Rundgang zu Drehorten mit Schauspieler Sebastian Stielke ist im Magazin Forum erschienen. Link zum Beitrag

Funke-Medien: Stadtpaddeln in Brandenburg/Havel

Beim Namen Brandenburg denkt erstmal niemand an die Stadt, die dem Bundesland den Namen gegeben hat. Zu DDR-Zeiten war Brandenburg an der Havel ein Industriezentrum, seit der Wende hat sich die "Wiege der Mark Brandenburg" dem Wasser zugewandt. Mit einem Einheimischen war ich einen Tag lang im Kajak auf den Kanälen, Seen und natürlich der Havel unterwegs und habe pure Natur mitten in der Stadt entdeckt. Der Beitrag ist unter anderem im Hamburger Abendblatt erschienen.

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten